Münsterstrasse 74

Rundweg

Münsterstrasse 74 / Rundweg.

Von der ehemaligen B 51 ( heute L551 ) zwischen Hausdülmen und Sythen – Lehmbraken, ungefähr in Höhe der Rohrleitungsbrücke, bog in östliche Richtung der damalige Rundweg ab.
Die Arbeiter der Quarzwerke wohnten in sechs Ein– und Mehrfamilienhäusern, die entlang einer großen Schleife auf einem natürlichen Sandhügel gebaut waren. Die Häuser lagen tief in der Erde, acht Stufen mussten die Bewohner hinunter gehen, um in ihre Wohnungen zu gelangen. Die Häuser hatten große Gärten. Bis zu 200 qm standen den Leuten jeweils zur Verfügung, um dort Gemüse und Obst anzupflanzen. Doch mit der Zeit wurden die Gärten immer kleiner, da es große Supermärkte gab. Das letzte Haus und sein Bewohner Wolfgang Lüning 1977

Haus Bönig
Haus Bönig